Statues - Hither & Thither

Germany
Körbelitz
(Gem. Möser)
Lkr. Jerichower Land

Sachsen-Anhalt

Lostauer straße

Denkmal des 'Alten Fritz'

Monument for 'Old Fritz'

Friedrich II. König von Preußen
Berlin 1712 - Potsdam, Sanssouci 1786
King in Prussia (1740-1772) and a King of Prussia (1772-1786)
(Wikipedia)
(artist?)
Noack (Leipzig)
2006

Körbelitz /  Denkmal des 'Alten Fritz'   Körbelitz /  Denkmal des 'Alten Fritz'

Description

Obelisk of rocks with a portrait medallion of King Friedrich II.

Körbelitz - Denkmal des 'Alten Fritz'

Inscription(s)

Inscription on the medaillon:

Fridericus Rex
1712-1786

Wiedererrichtet und eingeweiht
am 05.11.2006
durch den Bürgermeister
E. Brandt
in Körbelitz

Signed: bronze noack

Information Sign

Der "Alte Fritz" in Körbelitz

In den weiten, sandigen Ebenen im Nordosten von Körbelitz, Richtung
Pietzpuhl, war in früheren Jahren ein vortreffliches Manövergebiet.
Seit wann bei Körbelitz ein Übungsplatz war, ist nicht genau datiert,
es muß aber um das Jahr 1713 gewesen sein.

Auf dieser "Körbelitzer Heide", dem Übungsplatz der Magdeburger
Infanterie, der im 18. Jahrhundert bis an die Berliner Eisenbahnlinie reichte,
wurde alljährlich im Monat Mai die sogenannte "Spezialrevue"
über die Magdeburger Regimenter abgehalten.

Zu diesen Revuen kam alljährlich, vom 25. bis 28. Mai, der preußische König
auf der alten Heeresstrasse, die von Potsdam über Ziesar
nach Körbelitz und weiter nach Magdeburg führte.
Es ist überliefert, daß der "Alte Fritz" den beschwerlichen Weg ab Sansso[u]ci
bereits früh morgens per Wagen antrat. Dieser war mit 12 Bauernpferden
bespannt. Erst wenige Kilometer vor Körbelitz wechselte er auf seinen
Schimmel. Zur Mittagszeit wurde er in Körbelitz jeweils erwartet.

Wenn der König im Dorf eintraf, hielt er immer am Gasthof der Familie Telz.
Sein Quartier nahm er in diesem Dorfwirtshaus am Nordwestrand
des Dorfes.

Nur im Jahr 1786, dem letzten Jahr seiner Regierung, nimmt der König die
Revue nicht selbst ab, sondern läßt sich durch
den Herzog von Braunschweig vertreten.

1712 geboren am 24. Januar im Berliner Königsschloß
1740 wird Friedrich König von Preußen
1786 gestorben am 17. August um 2.00 Uhr in Sanssouci

Annotation

The wide, sandy plains in northeastern Körbelitz, direction of Pietzpuhl, were in earlier years an excellent maneuver area. Since when this training ground at Körbelitz was used, is not precisely known, but it must have been since around 1713.
On this Körbelitz Heath, the training ground of the Magdeburg Infantry, reaching in the 18th century to the Berlin railway line, was held every year in May, the so-called "special review" of the regiments held Magdeburg.
The King of Prussia attended these revues every year from 25 to 28 May. He came via the old military road that led from Potsdam via Ziesar to Körbelitz and further on to Magdeburg. It is reported that "Old Fritz" started the arduous journey from Sanssouci early in the morning in a cart, pulled by twelve farm horses. Only a few miles before Körbelitz he moved to his white horse. At lunchtime, he was expected in Körbelitz.
When the king arrived at the village, he always stopped at the Inn of the Telz family. He took up his quarters in the village tavern on the northwest edge of the village.
Only in 1786, the last year of his reign, the king did not take the Revue itself, but was represented by the Duke of Brunswick.
(translation of the information sign)

Körbelitz - Denkmal des 'Alten Fritz'

Sculptor

Sources & Information

Tags

Location N 52°10'53" E 11°46'55"

eXTReMe Tracker
Item Code: desa045; Photograph: 2 September 2012
Of each statue we made photos from various angles and also detail photos of the various texts.
If you want to use photos, please contact us via the contact form (in Dutch, English or German).
© Website and photos: René & Peter van der Krogt